Scienlab ist nun Teil von Keysight Technologies

Dynamic AC Emulator

Der Scienlab Dynamic AC Emulator kann primär als frei programmierbare AC-Leistungsquelle zur Nachbildung weltweiter Niederspannungsnetze genutzt werden. Aufgrund der inhärenten Rückspeisefähigkeit und Bidirektionalität ist auch das Testen von Vehicle-to-Grid-Szenarien möglich. Eine hohe Bandbreite ermöglicht die Abbildung der wichtigsten Netzstörungen nach der Normenreihe IEC/EN 61000-4.

Der Dynamic AC Emulator bietet zudem eine DC-Option, mit der alle Ladeverfahren in einem Gerät abbildbar sind. So sind die folgenden Betriebsarten konfigurierbar:

  • AC-Spannungsquelle zur Nachbildung von weltweiten Versorgungsnetzen wie z.B. EU, US, Japan
  • AC-Stromquelle zur Nachbildung von aktiven bidirektionalen Lasten (z.B. Ladegerät)
  • DC-Spannungsquelle mit Strombegrenzung zur Nachbildung von Quellen (z.B. DC-Ladesäule) und Senken (z.B. Lithium-Ionen-Batteriepack)

Das System zeichnet sich durch höchste Mess- und Regelgenauigkeit und einen hohen Wirkungsgrad aus. Dank des modularen Aufbaus sind auch nachträgliche Leistungssteigerungen durch die Parallelschaltung von bis zu zehn Systemen möglich. Alle Scienlab Emulatoren nutzen ein Active Front End und sind so immer rückspeisefähig, bidirektional und zudem maximal effizient. Die Kühlung erfolgt abhängig von Leistungsklasse und Kundenanforderung über integrierte Wasser/Wasser-Wärmetauscher oder rein passiv über Dachlüfter.

Dynamic AC Emulator AC-Funktion DC-Funktion
Ausgangsleistungen ±11 kW, ±22 kW (bis 220 kW durch Parallelschaltung)
Regelungsarten Stromregelung, Spannungsregelung
Wirkungsgrad > 85 % > 90 %
Ausgangsspannung U [~1] eff. 5...270 VAC eff. 600 VDC
Ausgangsspannung U [~3] eff. 5...480 VAC eff. -
Max. Ausgangsstrom I 16 A, 32 A eff. ±33 A, ±66 A
Grundfrequenz 40...75 Hz -
Abmaße Tischgerät / Schrank
(Tiefe x Breite x Höhe)
600 x 500 x 550 mm / 800 x 800 x 2000 mm
Gewicht ca. 100 kg je 22 kw
Nach oben